Immobilienkredit und Darlehen widerrufen und Geld sparen

Immobilienkredit und Darlehen widerrufen und Geld sparen

Immobilienkredit widerrufen

Am 16. Januar 2013 bei einem Bericht des ARD Wirtschaftsmagazins PlusMinus über zu hohe Entschädigungsforderungen von Banken bei vorzeitiger Beendigung von Immobilienkrediten kam die Welle ins rollen. Es wurde öffentlich festgestellt, dass eine Vielzahl von Verbraucherdarlehen eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung haben.

Auch die Stiftung Warentest hat in ihrer Zeitschrift „Finanztest“ im Juli 2014 dieses Problem angesprochen und auf dem Titelblatt geschrieben: „So steigen Sie aus Ihrem teuren Kredit aus und sparen viele tausend Euro“. Finanztest empfiehlt wörtlich: „Lassen Sie prüfen, ob Sie Ihren Kreditvertrag jetzt noch widerrufen können“. Es wird auch darauf hingewiesen, dass man ein günstiges Angebot zur Anschlussfinanzierung haben muss, um den alten Kreditvertrag abzulösen.

Wir haben bereits gute Erfahrungen gemacht:

Da wir keine Rechtsberatung ausüben dürfen, können wir diesbezüglich nur empfehlen, Ihren Vertrag mit der Widerrufsbelehrung durch einen erfahrenen Rechtsanwalt überprüfen zu lassen. Wir haben mit vielen Kunden bereits gute Erfahrungen mit unserem Kooperationsanwalt Dipl. Volkswirt und Rechtsanwalt Günther Villing in Walldorf (www.ra-villing.de) gemacht. Er konnte schon vielen helfen.

Wir oder Sie selbst können Herrn Rechtsanwalt Villing ansprechen, ob er das Mandat für Sie übernimmt.

Kontakt_Button

 

SPEKTRUM – Ihr Immobilienmakler in Bruchsal

 

Seite teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.