Die drei schlimmsten Fehler beim Immobilien Kauf

Die drei häufigsten Fehler beim Kauf einer gebrauchten Immobilie

1. Unzureichende Besichtigung
2. Unzureichende Prüfung des Kaufvertrages
3. Unterschätzter Modernisierungsaufwand

Unzureichende Besichtigung

Da es sich beim Kauf einer Immobilie um viel Geld handelt, sollten Sie sich auch die entsprechende Zeit zum besichtigen nehmen. Oft werden Häuser schon nach einer einzigen Besichtigung gekauft und diese dauert oft nicht länger als eine halbe Stunde. Es ist völlig in Ordnung bei der Erstbesichtigung eine halbe Stunde zu veranschlagen um sich einen Überblick zur Immobilie zu verschaffen, rückt die Immobilie aber dann in den Kauffokus sollte eine ausführliche zweite Besichtigung stattfinden. Bei der zweiten Besichtigung sollten Sie die Immobilie auf Herz und Nieren prüfen und alle offenen Fragen klären. Bei ungeklärten Fragen wäre es ratsam evtl. einen Sachverständigen zu Rate zu ziehen.

Wichtig ist die Prüfung des Zustandes wesentlicher Bauteile der Immobilie wie Keller, tragende Wände, das Dach, Fenster, Heizungsanlage, Elektrik, Wasserleitungen. Hier sollte man auf Risse, feuchte Stellen und muffigen Geruch achten. Weniger wichtig sind Bodenbeläge und die Gestaltung der Wände und Decken. Auch Wärmedämmung oder Schallschutzmaßnahmen können später gut nachgerüstet werden.

Ist das Haus erst einmal gekauft, sind spätere Schadensansprüche gegen den Vorbesitzer nur schwer durchzusetzen, denn beim Kauf von gebrauchten Immobilien gilt die Devise „gekauft wie gesehen“. Auskünfte sollte man direkt vom Verkäufer einholen, denn ein Makler kann nicht alle Mängel kennen. Ein guter Makler wird einen beim Kauf und der Besichtigung unterstützen, denn die Zufriedenheit beider Parteien sollte im Vordergrund stehen.

Unzureichende Prüfung des Kaufvertrages

Immobilienmakler Bruchsal

Es ist gesetzlich geregelt, dass Käufer direkt von Notar einen Vertragsentwurf erhalten und mindestens 14 Tage Zeit haben, diesen in Ruhe zu prüfen. Immobilienkaufverträge sind meistens sehr umfangreich, aber in einem verständlichen Juristendeutsch geschrieben. Fragen zum Vertrag sollten Sie sich notieren und vor der Beurkundung mit dem Notar durchsprechen.

Unterschätzter Modernisierungsaufwand

Immobilienmakler BruchsalDie Erfahrung zeigt, dass bei älteren Immobilien der Modernisierungsaufwand häufig unterschätzt wird. Dabei geht es in erster Linie um zwingende Modernisierungen aufgrund des Alters der Immobilie. Zwingende Modernisierungen betreffen zum Beispiel das Dach, undichte Rohrleitungen, eine veraltete Elektrik oder Heizungsanlage. Solche Dinge kann man nicht so einfach aufschieben, sondern muss man zeitnah in Ordnung bringen. Es wäre gut, solche Modernisierungen beim Kauf und der Finanzierung zu berücksichtigen.

Aber auch normale Renovierungen können teuer werden. Neue Böden und Decken, neue Fenster und Türen, eine neue Küche oder ein neues Bad, solche Kosten gehen schnell in die tausende Euro. Natürlich kann man nicht alles planen und es geht auch mal etwas unverhofft kaputt, aber wenn man sich vorher gründlich informiert und sich an diesen kleinen Leitfaden hält ist man auf dem richtigen Weg zum gebrauchen Eigenheim.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Unsere Erfarhrung, ist Ihr Nutzen.

Kontakt_Button

SPEKTRUM – Ihr Immobilienmakler in Bruchsal

Seite teilen:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.